Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sie sind hier: Startseite / Arbeiter- und Volksbewegung / Bosch-Kollegen in Stuttgart legen mit 24h-Streik los

Bosch-Kollegen in Stuttgart legen mit 24h-Streik los

Zum Streikauftakt in Stuttgart versammelten sich 400-500 Kollegen der Spät- und Nachtschicht am Tor 1 bei Bosch Feuerbach. Trotz strömenden Regen war die Stimmung top. Die IG Metall hatte den Auftakt gut organisiert mit mehreren großen Zelten, Essen und Trinken. Die Nachtschicht stand still.

Alle Beteiligten waren stolz und begeistert, „endlich mal streiken“. Diskutiert wurde, ob diese Aktivitäten ausreichen, um das volle Ergebnis zu erreichen. Mittendrin die GenossInnen der MLPD, die von den Kollegen herzlich mit der Solidaritätserklärung der MLPD Stuttgart-Sindelfingen in ihre Mitte genommen wurden. Zwei IG Metall-Betriebsräte meinten, die MLPDler gehören nicht dazu, sie sollen gehen. Andere Kollegen deckten die Genossen mit IGM-Schals ein: „So, jetzt gehört ihr dazu.“ Es wurden 200 Flugblätter der Serie „Tarifrunde aktuell“ verteilt und eine Kernfrage war „Wie können wir uns besser organisieren? Auch gegen einen faulen Kompromiss.“ Ein Kollege gab der MLPD seine Adresse. Die vereinzelten Passanten auf den nächtlichen Straßen fragten „Macht ihr morgen weiter?“ „Selbstverständlich!“ „Klasse“ Zur Frühschicht kommt die wichtigste Versammlung, weil es darum geht, Streikbrecherarbeiten zu verhindern.

Artikelaktionen